Dana S. Eliott: Taberna Libraria

Hinter dem Autorennamen Dana S. Eliott verbergen sich die beiden ostwestfälischen Autorinnen Sandra Dagenroth und Diana Kruhl. Seit 1996 schreiben sie gemeinsam an Science-Fiction- und Fantasy-Romanen. Erst mit ihrem Fantasy-Roman „Taberna Libraria“ haben sie sich in die literarische Öffentlichkeit gewagt. Der gerade erschienene dritte Teil trägt den Untertitel „Der schwarze Novize“.

Dana S. Eliott, Taberna Libraria - Der schwarze Novize
Dana S. Eliott, Taberna Libraria – Der schwarze Novize

„Dana S. Eliott: Taberna Libraria“ weiterlesen

Lisa Maxwell: Der letzte Magier von Manhattan

Lisa Maxwell versetzt uns in „Der letzte Magier von Manhattan“ in ein New York, das seit Jahrhunderten von einem ganz besonderen Krieg beherrscht wird. Wie es der Titel vermuten lässt, geht es um Magier – und um einen Orden, der die Magier unterdrückt und sie ihrer Kräfte zu berauben versucht. Das drastischste Mittel hierbei ist eine rund um Manhattan verlaufende unsichtbare Grenze. Diese Grenze beraubt jeden Magier seiner Kräfte oder sogar seines Lebens, wenn er sie zu überqueren versucht.

Lisa Maxwell: Der letzte Magier von Manhattan
Lisa Maxwell: Der letzte Magier von Manhattan

Das Buch stand bereits auf der Bestsellerliste der New York Times, so dass ich gespannt auf die Geschichte war. „Lisa Maxwell: Der letzte Magier von Manhattan“ weiterlesen

James R. Doty: Das Alphabet des Herzens

„Eine Mutmach-Geschichte, die uns lehrt, dass wir alles erreichen können, was wir uns vornehmen.“ heißt es im Klappentext. Und als dann der Autor als „weltberühmter Neurochirurg“ und „Freund des Dalai Lama“ vorgestellt wurde, war klar, dass ich dieses Buch lesen möchte. Doch ich musste schon schlucken, als ich den ersten Satz las: „Die Kopfhaut macht ein charakteristisches Geräusch, wenn man sie vom Schädel abzieht – ähnlich einem langen Klettverschluss.“ steht dort. Aber ich las weiter – und es hat sich gelohnt!

James R. Doty: Das Alphabet des Herzens
James R. Doty: Das Alphabet des Herzens

Worum geht es im Buch?

Es handelt sich bei „Das Alphabet des Herzens“ um eine Mischung aus Lebens-Ratgeber und Autobiografie. James R. Doty verbringt seine Kindheit in ärmlichen Verhältnissen, mit einem ängstlichen Bruder, einer depressiven Mutter und einem trunksüchtigen Vater, der oft wochenlang verschwindet. In der Schule ist James nicht der Beste, was aber seinem Umfeld geschuldet ist. „James R. Doty: Das Alphabet des Herzens“ weiterlesen

Leigh Bardugo: „Das Lied der Krähen“ und „Das Gold der Krähen“

Die Autorin Leigh Bardugo hat mit ihrem Fantasy-Roman „Das Lied der Krähen“ bereits Platz 1 der US-Bestsellerlisten erobert und es in Deutschland in die SPIEGEL-Bestseller-Liste geschafft. Mit der Fortsetzung „Das Gold der Krähen“ liegt der zweite und abschließende Band der Geschichte um den Meisterdieb Kaz Brekker und seine kleine Truppe von Außenseitern vor.

Alles beginnt in der Hafenstadt Ketterdam. Inmitten des Treibens im Rotlichtbezirk der Handelsmetropole bahnt sich eine ganz besondere Droge ihren Weg. Sie verleiht magisch begabten Personen unglaubliche Kräfte, „Leigh Bardugo: „Das Lied der Krähen“ und „Das Gold der Krähen““ weiterlesen

V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts

Die ersten beiden Teile der Weltenwanderer-Trilogie habe ich bereits im Januar vorgestellt. Jetzt habe ich auch den im April erschienenen dritten und letzten Teil gelesen, der mit über 700 Seiten zugleich das umfangreichste der drei Bücher ist.

V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts
V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts (letzter Teil der Weltenwanderer-Trilogie)

Worum geht es im dritten Buch?

Im letzten Teil der Trilogie um die vier magischen Welten erwacht ein fast allmächtiges Geschöpf dunkler Magie aus dem Schwarzen London und versucht, das Rote London unter seine Gewalt zu bringen. „V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts“ weiterlesen

V. E. Schwab: Die Weltenwanderer-Trilogie

Bisher sind zwei Teile der Weltenwanderer-Trilogie in deutscher Übersetzung erschienen. Der dritte und letzte Teil wird voraussichtlich im April 2018 verfügbar sein.

V. E. Schwab: Die Weltenwanderer-Trilogie
V. E. Schwab, Weltenwanderer-Trilogie
Teil 1: Vier Farben der Magie,
Teil 2: Die Verzauberung der Schatten

Worum geht es in den Büchern?

Die Autorin V. E. Schwab schreibt in ihrer Danksagung am Ende des ersten Buchs, dass sie die Idee zu dieser Trilogie als „Fantasygebräu mit Piraten, Dieben, sadistischen Königen und abgefahrener Magie“ angepriesen habe. Das ist zwar in gewisser Weise zutreffend, aber sie hat bereits mit dem ersten Teil wesentlich mehr als nur ein „Gebräu“ zustande gebracht – vielmehr ist es ein durchaus schmackhafter Trunk geworden, wie ich finde. „V. E. Schwab: Die Weltenwanderer-Trilogie“ weiterlesen